Dauerhafte Verbindungen

... zur Kunst

David Pinzer

Auch das scheinbar Unordentliche hat seine Ordnung. RAMSAUER hat in mehr als 140 Jahren Firmen­geschichte gelernt, Dinge zu sehen, wie sie sind, im Interesse seiner Kunden und in wohlverstandenem Eigen­interesse. Realismus prägen von jeher die Unternehmensziele, Produkt­entwicklungen und Erzeugnisse. Diese Eigenschaft suchen und schätzen wir auch außerhalb des Tagesgeschäfts. Den Anspruch des Fotokünstlers David Pinzer und seine Liebe zum Detail teilen wir. Dafür steht die Veröffentlichung einer seiner Arbeiten in der RAMSAUER Imagekampagne. Zu entdecken unter www.ramsauer-verbindungen.de.

„Meine Intention bei den „Verwunschenen Orten“ ist es, besondere Orte mit einer eigenen Atmosphäre zu zeigen, die eine Art Gegenwelt zu den Fassaden unserer Innenstädte bilden. Da wir menschen­verlassene Stätten im normalen Leben so gut wie nie zu sehen bekommen, wirken sie auf mich irreal, wie eine Menschenwelt „außer Betrieb“.

Sonderausstellung Lebenstraum von Prof. Heinz Werner und Kay "LEO" Leonhardt

In Architektur-, Industrie- und Fahrzeugbau verbinden Ramsauer Produkte Materialien unterschiedlicher Beschaffenheit. Nur Fachexperten wissen um die entsprechende Chemie, Technologie und Technik dahinter.
Verbinden sich zwei Künstler zu gemeinsamer Arbeit, was eher selten vorkommt, entsteht für jeden Betrachter ein Kunstgenuss.

Prof. Heinz Werner „Schöpfer der Meissner Moderne“ und Kay Leonhardt mit seinen „schrägen Vögeln & frechen Fischen“ lassen sich aus unterschiedlichen Quellen inspirieren. Auf einem Blatt kann man sie kaum noch unterscheiden. Diesen Abschnitt der Zusammenarbeit werten beide Künstler als Lebenstraum.
Ramsauer unterstützte die Vernissage „Lebenstraum“ vom Meister und seinem Schüler zu unser aller Freude. Mehr zur Ausstellung und den Künstlern erfahren Sie auf leo-meissen.de und www.ramsauer-verbindungen.de.